Nachrichten

 

Weiterempfehlen














21. Dezember 2011

Attraktive Ausbildung und Ausbildungsvergütung in der Oberlausitz-Kliniken gGmbH


Die Vergütung für Auszubildende ist in der Oberlausitz-Kliniken gGmbH gestiegen. Für Schüler und Auszubildende gelten die neuen Vergütungsregelungen seit dem 1. September 2011. Für Studierende der Berufsakademie, die ihre praktische Ausbildung in dem Gesundheitsunternehmen absolvieren, gelten die veränderten Regelungen seit dem 1. Oktober 2011.

„Unser Ziel ist, die Berufe im Gesundheits- und Pflegebereich aufzuwerten und für junge Menschen attraktiver zu gestalten. Die Anhebung der Ausbildungsvergütung ist für uns ein weiterer Schritt in diese Richtung“, informiert Gisela Dericks, Personalleiterin der Oberlausitz-Kliniken gGmbH. Das Gesundheitsunternehmen hat die Vergütung seiner Auszubildenden um 44 Prozent gesteigert. Nun beträgt das monatliche Entgelt im ersten Ausbildungsjahr 830 Euro, im zweiten 890 Euro und im dritten 990 Euro. Damit liegt die Oberlausitz-Kliniken gGmbH derzeit geringfügig über dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD).

Neben der angepassten Vergütung bietet das Gesundheitsunternehmen zudem attraktive Ausbildungsbedingungen. Neue, modern ausgestattete Unterrichtsräume und die kontinuierliche persönliche Betreuung aller Auszubildenden während der praktischen Ausbildung durch qualifizierte Fachkräfte gewährleisten eine zeitgemäße Ausbildung auf hohem Niveau. Gisela Dericks konstatiert: „Mit diesen guten Rahmenbedingungen bleiben wir in Zeiten des demographischen Wandels konkurrenzfähig. Leistungsstarke Schulabgänger finden in der Oberlausitz-Kliniken gGmbH beste Voraussetzungen ihre Ausbildung erfolgreich zu absolvieren.“

Ausbildungsmöglichkeiten in der Oberlausitz-Kliniken gGmbH

Das Gesundheitsunternehmen hält Ausbildungsplätze im pflegerischen und im kaufmännisch-medizinischen Bereich vor. Außerdem steht die Oberlausitz-Kliniken gGmbH Studierenden der Berufsakademie in den Studiengängen Öffentliche Wirtschaft, Wirtschaftsinformatik und Medizintechnik als Praxispartner zur Verfügung. Detailliertere Informationen zu den Ausbildungsinhalten, den Bewerbungsfristen und den Ausbildungsplätzen erhalten Interessierte im Internet unter www.oberlausitz-kliniken.de. Konkrete Anfragen beantworten Mitarbeiter der Personalabteilung gern telefonisch unter der Telefonnummer (03591) 363-2269 oder per E-Mail unter Bewerbungen@oberlausitz-kliniken.de

Quelle: Pressemitteilung der Oberlausitz-Kliniken gGmbH vom 20.12.2011