Nachrichten

 
13. September 2012

Ausgezeichnete Orthopädie im Leipziger Park-Krankenhaus


FOCUS-Ärzteliste 2012: Hüft-, Knie- und Schulterspezialisten des Park-Krankenhauses Leipzig zählen wieder zu Deutschlands Top-Medizinern

Es ist eine besondere Auszeichnung für das zur RHÖN-KLINIKUM AG gehörende Park-Krankenhaus Leipzig: In der vor wenigen Tagen vom Nachrichtenmagazin FOCUS veröffentlichten „Ärzteliste 2012“ sind wieder zwei Mediziner des Orthopädisch-Traumatologischen Zentrums (OTZ) vertreten. So darf sich Chefarzt Prof. Dr. med. Géza Pap zu Deutschlands besten Schulterspezialisten zählen, sein Kollege Prof. Dr. med. Werner Hein gehört demnach zu den bundesweit anerkannten Hüft- und Kniespezialisten. Beide Ärzte wurden bereits in den Vorjahren in der FOCUS-Bestenliste geführt.

Prof. Dr. med. Géza Pap, Chefarzt des Orthopädisch-Traumatologischen Zentrums am Park-Krankenhaus Leipzig: „Das ausgesprochen gute Abschneiden in diesem mittlerweile anerkannten Ärzteranking unterstreicht, dass die Orthopädie im Park-Krankenhaus nicht nur hinsichtlich Größe und Leistungsumfang, sondern auch mit Blick auf die Behandlungsqualität sehr gut aufgestellt ist.“

Das aktuelle Ärzteranking basiert auf liegt einer mehrmonatigen Datenerhebung, in die u. a. die Empfehlungen von Ärzten und Patienten einflossen. Die Ergebnisse wurden in diesem Jahr regional getrennt ausgewertet.

Über das Orthopädisch-Traumatologische Zentrum (OTZ):

Das Orthopädisch-Traumatologische Zentrum ist eine Spezialklinik für Knochen- und Gelenkchirurgie mit dem besonderen Schwerpunkt des künstlichen Gelenkersatzes. Im OTZ werden alle von Erkrankungen betroffenen Gelenke operativ versorgt: Hüft-, Knie- und Schultergelenk ebenso wie Ellenbogen- und Sprunggelenk. Zu weiteren fachlichen Schwerpunkten zählen u. a. die Unfallchirurgie, die Wirbelsäulenchirurgie und die gelenkerhaltende Chirurgie. Pro Jahr werden ca. 3.600 Patienten vollstationär (inklusive ambulanter Vor- und Nachbetreuung) und ca. 1.200 Patienten rein ambulant versorgt.

Quelle:Presseinformation des Park-Krankenhaus Leipzig vom 12.09.2012