Nachrichten

 

Weiterempfehlen














25. Februar 2013

Bescheinigte Qualität für die Entbindung bei den Maltesern


Die geburtshilfliche Abteilung des Malteser Krankenhauses St. Johannes steht für sehr gute Betreuungsqualität. Das hat die Überprüfung durch eine externe Gesellschaft mit einem Zertifikat bestätigt. Sabine Kraft von der Gesellschaft für Risiko-Beratung gratulierte als Auditorin dem Team der Abteilung für Ihre vorbildliche Organisation. "Sie haben seit der letzten Qualitätsprüfung im Jahr 2011 noch einmal weitere Verbesserungen umgesetzt", so Frau Kraft.

Die Zusammenarbeit zwischen den Berufsgruppen, Ärzten, Hebammen, Kinderkrankenschwestern funktioniere reibungslos. Sehr gut sei die genaue Regelung, wann Assistenzärzte den Fach- oder Chefarzt hinzuziehen müssten. Ebenso professionell sei die Verbindung zum Kinderarzt, der schnell zu jeder Zeit verfügbar sei. "Sowohl die Standard- als auch Notfallversorgung ist sehr gut", bescheinigte die Auditorin.

Sollte ein Kaiserschnitt notwendig sein, so ist das Kamenzer Krankenhaus für den Regelfall als auch für unangekündigte Noteingriffe gut gerüstet. "Die Überwachung danach ist lückenlos, das Wärmebettchen für das Neugeborene steht gleich im Aufwachraum bereit. Klar geregelt ist auch die Aufgabenverteilung: Geburtshilfe, OP- und Anästhesie-Team wissen genau, was sie zu tun haben. So eine gute Organisation findet man nicht in jeder Klinik", resümiert die erfahrene Qualitätsprüferin Kraft. Mit der Überwachung des Neugeborenen mittels Monitoring-Einheit ist die Geburtshilfe technisch auf dem aktuellen Stand.
"Ich kann dem ganzen Team wirklich ein großes Lob aussprechen für den hohen Standard der Leistungen", so Sabine Kraft bei der Vorstellung der Prüfungsergebnisse.

In Würdigung der Gesamtergebnisse übergab Frau Kraft dem Malteser Krankenhaus das Zertifikat zur Bestätigung eines sehr guten Risikomanagement-Systems zur Verbesserung der Patientensicherheit. „Für das gesamte Team der Geburtshilfe sowie aller Mitarbeiter der Bereiche OP und Anästhesie ist diese Auszeichnung ein großes Lob! Es ist erfreulich zu sehen, dass wir auf dem richtigen Weg sind“, so Dr. Rainer Kluge, Chefarzt der Abteilung für Gynäkologie und Geburtshilfe.

Quelle: Pressemitteilung der Malteser Betriebsträgerges. Sachsen gemeinnützige GmbH vom 25.02.2013