Nachrichten

 
04. Oktober 2010

Dr. Markus Horneber wird neuer Kaufmännischer Geschäftsführer am Klinikum Chemnitz


Der Aufsichtsrat der Klinikum Chemnitz gGmbH, eines der größten Krankenhäuser in Deutschland, hat sich in seiner Sitzung am 1. Oktober 2010 mit der Besetzung der vakanten Position der Kaufmännischen Geschäftsführung befasst.

Im Ergebnis einer intensiven Suche nach geeigneten Kandidatinnen und Kandidaten entschied sich der Aufsichtsrat einstimmig, Dr. Markus Horneber zum neuen Kaufmännischen Geschäftsführer der Klinikum Chemnitz gGmbH zu wählen, so Aufsichtsratsvorsitzender Detlef Nonnen.

Dr. rer. pol. Markus Horneber, verheiratet, ist 1965 in Nürnberg geboren. Im Anschluss an sein Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Universität Erlangen-Nürnberg hat er dort am Lehrstuhl für Industriebetriebslehre promoviert.
Nach einer Tätigkeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Erlangen-Nürnberg war er bei der Siemens AG München im Bereich Halbleiter (heute: Infineon), zuletzt als kaufmännischer Leiter eines Geschäftszweigs, tätig.

1997 wechselte Dr. Horneber in die Position des Leitenden Verwaltungsdirektors zum Evang.-Luth. Diakoniewerk Neuendettelsau. Das Diakoniewerk Neuendettelsau ist mit 6.500 Mitarbeitenden und einem Umsatz von 290 Mio. Euro eines der größten diakonischen Unternehmen Deutschlands.

Dr. Horneber ist alleinvertretungsberechtigtes Vorstandsmitglied und Geschäftsführer mehrerer Gesellschaften. Als Leiter der zentralen Hauptverwaltung ist er zuständig für die personellen, wirtschaftlichen und verwaltungsbezogenen Aufgaben des Diakoniewerks. In seinen Aufgabenbereich fällt auch die Verantwortung für drei Kliniken.

Herr Dr. Horneber wird seine Tätigkeit beim Klinikum Chemnitz im 1. Halbjahr 2011 aufnehmen; der genaue Eintrittstermin wird noch abgestimmt, so Nonnen abschließend.

Quelle: Presseinformation der Klinikum Chemnitz gGmbH vom 01.10.2010