Nachrichten

 
05. Oktober 2010

Dr. med. Stefan Geiger übernimmt die medizinische Geschäftsführung der ELBLANDLINIKEN


Nach Vorberatungen und Vorschlag durch den Aufsichtsrates empfahl der Verwaltungsausschuss dem Kreistag des Landkreises Meißen die Berufung von Herrn Dr. med. Stefan Geiger als Medizinischen Geschäftsführer der Elblandkliniken.

Der Kreistag folgte gestern in seiner Sitzung dieser Empfehlung und berief Dr. Stefan Geiger zum 01.10.2010.

Landrat Arndt Steinbach, auch Aufsichtsratsvorsitzender der ELBLANDKLINIKEN, war sehr erfreut über die Entscheidung des Kreistages: „Mit Herrn Dr. Geiger haben wir einen der besten Mediziner der Elblandkliniken in die Geschäftsführung berufen. Seine fachliche Kompetenz zum Thema Medizin, seine Erfahrungen als Chefarzt im Klinikbereich und seine interdisziplinäre Arbeit werden sich mit den betriebswirtschaftlichen Führungsaufgaben, die Herr Funk als Kaufmännischer Geschäftsführer hervorragend erfüllt, bestens ergänzen."

Dr. med. Stefan Geiger ist seit dem Jahr 2003 als Chefarzt der Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin am ELBLANDKLINIKUM Riesa-Großenhain tätig. Zuvor arbeitete er in der Klinik für Anästhesie und Intensivtherapie an der Universitätsklinik Carl Gustav Carus in Dresden. „Ich freue mich sehr darauf, gemeinsam mit Herrn Funk die ELBLANDKLINIKEN zu leiten. Für mich bedeutet das eine große Verantwortung und Herausforderung. Mein Ziel ist es, den medizinischen Bereich mit meinem Wissen und meinen Erfahrungen in die Entscheidungsfindungen der ELBLANDKLINIKEN einzubringen", so Dr. Geiger, der durch sein Masterstudium auch über fundierte Kenntnisse im Bereich des Managements von Gesundheitseinrichtungen verfügt.

„Ich bin froh, dass mit Dr. Geiger nun auch das medizinische Fachwissen in der Geschäftsleitung vertreten ist", so der bisherige Alleingeschäftsführer Markus Funk, der nun die Position des kaufmännischen Geschäftsführers übernimmt. „Vor uns liegen große Herausforderungen und Aufgaben in allen Häusern, im Besonderen an den Standorten Großenhain und Riesa. Wir werden diese gemeinsam angehen, die künftige Aufgabeteilung wird dabei von großem Vorteil sein", so Markus Funk weiter.

Die neue Doppelspitze wird die Geschäfte der ELBLANDKLINIKEN gesamtverantwortlich führen, jedoch mit unterschiedlichen Aufgabenbereichen.

Zum Geschäftsbereich des kaufmännischen Geschäftsführers Markus Funk gehören künftig die Organisation sowie die Investitions- und Finanzplanung der Gesellschaft. Dies schließt unter anderem auch die Bauprojektentwicklung ein. Die Aufgabenbereiche des medizinischen Geschäftsführers Dr. Geiger umfassen das Personalmanagement sowie die medizinische Entwicklung der Gesellschaft. Insbesondere sind hier die Leitung der medizinischen Fachgremien, das Qualitätsmanagement und die Leitung der Aus,- Fort- und Weiterbildung zu nennen.

Quelle: http://www.elblandkliniken.de/r-pressemitteilungen-a-2383.html vom 05.10.2010