Nachrichten

 
20. Mai 2014

Erfolgreiche Zertifizierung des Brustzentrum Ostsachen


Brustkrebs ist in Deutschland die häufigste Krebserkrankung der Frau. Jährlich erkranken rund 75.200 Frauen daran, wobei zunehmend auch jüngere Frauen betroffen sind (jede Zehnte unter 45 Jahre). Die Behandlungsergebnisse des Mammakarzinoms haben sich in den letzten Jahren dank moderner Diagnostik, Früherkennungsprogrammen und präventiver Aufklärung deutlich verbessert.

Wir als Brustzentrum Ostsachsen stehen den Patientinnen und deren Angehörigen als kompetenter Partner zur Seite. Deshalb lassen wir unsere Abläufe in Diagnostik undTherapie seit 2005 jährlich durch OnkoZert auditieren.

OnkoZert ist eine unabhängige Prüforganisation, welche die Einhaltung der Leitlinien und internationalen Standards im Auftrag der Deutschen Krebsgesellschaft und der Deutschen Gesellschaft für Senologie überprüft.

Am 15. und 16.05.2014 auditierte der Fachexperte Herr Dr. med. Karl-Udo Ebner die Standorte des Brustzentrums Ostsachsen. Schwerpunkte der Überprüfung betrafen die fachliche Qualifikation der Ärzte und Mitarbeiter im Pflegebereich, kontinuierlicher Weiterbildung sowie der interdisziplinären Zusammenarbeit und der Kooperation mit niedergelassenen Einweisern und Kollegen. Dabei wurden die Einhaltung der Leitlinien, die lückenlose Dokumentation und insbesondere auch das aufeinander abgestimmte Vorgehen aller im Brustzentrum beteiligten Bereiche überprüft.

Im Ergebnis bestätigte der unabhängige Prüfer dem Brustzentrum Ostsachsen eine hervorragende Arbeit, welche in allen Punkten mit den Anforderungen der DKG und DGS übereinstimmt. Dieses Ergebnis bestätigt die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Zentrums in ihrer Arbeit und signalisiert unseren Patientinnen die qualitativ hochwertige medizinische Versorgung im Brustzentrum Ostsachsen.

Weitere Informationen finden Sie auch auf unserer Webseite www.bzos.de.

Quelle: Presseinformation des Klinikum Oberlausitzer Bergland gGmbH vom 20.05.2014