Nachrichten

 

Weiterempfehlen














03. April 2013

Klinik für Kinder- und Jugendmedizin des Klinikums St. Georg Leipzig erhält DGPI-Zertifikat


Die Klinik für Kinder- und Jugendmedizin des Klinikums St. Georg erhielt im März 2013 im Verbund mit der Universitätskinderklinik Dresden ein Zertifikat der Deutschen Gesellschaft für pädiatrische Infektiologie e.V. (DGPI).

Damit wurde die Klinik als Qualifikationseinrichtung der DGPI zur Ausbildung Pädiatrischer Infektiologen nach Europäischem Curriculum zertifiziert. Beide Einrichtungen sind dafür die beiden einzigen in ganz Mitteldeutschland.

Infektionen spielen in der täglichen Praxis in allen medizinischen Fachgebieten eine außerordentliche Rolle. Leider gibt es viel zu wenig speziell ausgebildete Infektiologen, was sich negativ z. B. auf den oftmals unkritischen Einsatz von Antibiotika und die damit verbundene Zunahme multiresistenter Infektionserreger auswirkt. Die Infektiologie hatte traditionell insbesondere in der Erwachsenenmedizin im Klinikum St. Georg schon immer einen hohen Stellenwert. Heute gehört die Klinik auf diesem Gebiet zu den führenden in Deutschland. 

Mit Prof. Dr. Michael Borte wurde die Pädiatrische Infektiologie an der St. Georg-Kinderklinik weiter ausgebaut. Letztendlich profitieren hier Säuglinge, Kinder und Jugendliche von einer evidenzbasierten und europäischen Leitlinien entsprechenden klinischen Infektionsmedizin, auch durch die konsequente Beachtung des gezielten Einsatzes von Antibiotika nach entsprechendem infektiologischen Konsil („antibiotic stewardship“). Aber auch viele ambulante Fragestellungen und Anfragen niedergelassener Kolleginnen und Kollegen werden so täglich qualifiziert beantwortet.

Die Kinderklinik im „St. Georg“ hat sich damit national und auch international einen Namen gemacht. Dies schlägt sich beispielsweise darin nieder, dass Professor Dr. Borte Mitherausgeber der 6. Auflage des DGPI-Handbuches (Infektionen bei Kindern und Jugendlichen) ist und von der European Society for Paediatric Infectious Diseases (ESPID) zum Kongresspräsidenten für die Ausrichtung der 32. ESPID-Jahrestagung 2015 in Leipzig gewählt wurde, bei der über 4.000 pädiatrische Infektiologen aus Europa und Übersee zum gemeinsamen Austausch aktuellster Erfahrungen und Forschungsergebnisse erwartet werden.

Quelle: Presseinformation des Klinikum St. Georg gGmbH Leipzig vom 28.03.2013