Nachrichten

 
02. Juli 2014

Klinik für Kinder- und Jugendmedizin erhält Zertifikat "Ausgezeichnet. FÜR KINDER"


Seit 2009 trägt die Klinik für Kinder- und Jugendmedizin der Klinikum Oberlausitzer Bergland gemeinnützige GmbH das Gütesiegel "Ausgezeichnet. FÜR KINDER". Dieses Gütesiegel wurde auch für die Jahre 2014 - 2015 verliehen.

Für  kleine  Patienten  ist  ein  Krankenhausaufenthalt  oft  mit  Ängsten  und  für  die  Eltern meist mit Sorgen um ihr Kind verbunden. Eltern wünschen sich für ihren Nachwuchs zu Recht  die  bestmögliche  medizinische  Versorgung  in  einer  angemessenen  Entfernung zum  Wohnort  und  Verständnis,  ein  offenes  Ohr  für  ihre  Sorgen  und  qualifizierte Behandlung. 

Um  dies  zu  gewährleisten  haben  die  pädiatrischen  Fachgesellschaften  im  Jahr  2007 einheitliche  Kriterien  formuliert,  welche  durch  die  „Gesellschaft  der Kinderkrankenhäuser  und  Kinderabteilungen  in  Deutschland  e.V.“  überprüft  werden. Kliniken, welche diese Anforderungen erfüllen, erhalten das Gütesiegel „Ausgezeichnet. FÜR KINDER“. 

Die  Klinik  für  Kinder-  und  Jugendmedizin  der  Klinikum  Oberlausitzer  Bergland gemeinnützige  GmbH  stellt  sich  nunmehr  zum  dritten  Mal  freiwillig  der  strengen Überprüfung ihrer Strukturqualität in der stationären Versorgung ihrer  Patienten. Dazu zählen  die  ständige  Präsenz  mindestens  eines  Facharztes  für  Kinder-  und Jugendmedizin,  die  Betreuung  durch  speziell  für  Kinder  qualifiziertes  medizinisch-therapeutisches Personal sowie eine kind- und familiengerechte stationäre Versorgung.

Das heißt zum Beispiel, dass Eltern von Kindern bis zum Schulalter, mit aufgenommen und  in  Eltern-Kind-Zimmern  untergebracht  werden  können.  Neben  den  strukturellen Anforderungen  sind  auch  Merkmale  zur  baulichen  und  räumlichen  Ausstattung  und Sicherheit der Klinik wichtig. Auch diese Kriterien werden in unserer Kinderklinik durch eine  entsprechende  kindgerechte  räumliche  Ausstattung  erfüllt.  Es  gibt  zudem  ein Spielzimmer,  in  dem  sich  sowohl  die  ganz  Kleinen  wie  auch  die  größeren  Patienten vom  Krankenhausalltag  etwas  ablenken  können.  Dafür  sorgt  auch  eine  ehrenamtlich tätige Mitarbeiterin, die 2 x wöchentlich für jeweils 2 Stunden zur Kinderbetreuung auf unsere  Station  kommt.  Durch  ihre  Geschichten  und  Spiele  lässt  sie  unsere  kleinen Patienten ihre Krankheit für einen Moment vergessen.

Die  Patientensicherheit  wird  ständig  überprüft  und  an  die  aktuellen  Vorgaben angepasst.  Die  Klinik  für  Kinder-  und  Jugendmedizin  am  Klinikum  Oberlausitzer Bergland hat ihre hervorragende Basisversorgung unter der chefärztlichen Leitung von Frau MUDr. Heike Reck nachgewiesen und erneut das Zertifikat „Ausgezeichnet. FÜR KINDER“ erhalten. 

Quelle: Pressemitteilung des Klinikum Oberlausitzer Bergland gGmbH vom 02.07.2014