Nachrichten

 

Weiterempfehlen














26. November 2013

Klinikum Görlitz gründet neue Klinik


Die Klinik für Onkologie, Hämatologie und Strahlentherapie vereint Diagnostik und Therapie für Krebspatienten ebenso wie deren Palliativbetreuung.

Das Städtische Klinikum Görlitz etabliert eine Klinik für Onkologie, Hämatologie und Strahlentherapie (KOS). „Die Patienten erhalten hier eine konzentrierte Tumordiagnostik und Krebsbehandlung an einem Standort“, sagt der Medizinische Direktor des Klinikums, Dr. Eric Hempel. Das Spektrum der Klinik wird durch das Angebot der Palliativmedizin und gezielten Schmerzbehandlung vervollständigt. Damit verbessern sich die Bedingungen für die stationäre und teilstationäre Behandlung von Krebspatienten in Görlitz wesentlich. Eine Klinik, die die Diagnostik und Therapie von Krebserkrankungen auf diese strukturelle und organisatorische Weise Fachgebiete übergreifend vereint, ist nach den Recherchen des Görlitzer Klinikums in Deutschland die große Ausnahme.

Neben kurzen Wegen und kurzen Wartezeiten sehen die Mediziner weitere Vorteile. „Die Belastung, die eine Krebserkrankung und -behandlung mit sich bringt, ist sehr groß. Deshalb ist für unsere Patienten eine medizinische Versorgung und Betreuung aus einer Hand sehr wichtig“, sagt Dr. Rüdiger Karbaum, der die neue Klinik künftig leiten soll. Diesem Anspruch wird ein gut vernetztes und informiertes Behandlungsteam aus vertrauten Ansprechpartnern in hohem Umfang gerecht. Die oft notwendige fachübergreifende Untersuchung, Behandlung und Nachsorge der Krebspatienten kann im Görlitzer Klinikum, das Schwerpunktkrankenhaus ist, gewährleistet werden. „Wir arbeiten außerdem sehr eng mit der Universität in Dresden zusammen und können Patienten, wenn nötig, auch der universitären Behandlung zuführen“, sagt Dr. Karbaum. Weiterhin besteht eine enge Anbindung an das Krebsregister Ostsachsen.

Die neue Klinik befindet sich in Haus D. Sie besteht durch die Zusammenlegung der onkologischen und strahlentherapeutischen Betten aus 19 stationären und 25 tagesklinischen Plätzen. Im Ärzteteam arbeiten Spezialisten für Hämatologie, Onkologie, Strahlentherapie, Palliativmedizin und weiterer Fachgebiete eng zusammen. Die Pflegekräfte bündeln ihre fachlichen Kompetenzen in der onkologischen und palliativmedizinischen Betreuung der Tumorpatienten.

Quelle: Pressemitteilung des Klinikum Görlitz gGmbH vom 26.11.2013