Nachrichten

 
12. August 2011

Lausitzer Seenland Klinikum mit interessantem Programm zum Tag der Sachsen


Begehbares Herz und überdimensionale Wirbelsäule

Ein begehbares Herz und eine überdimensionale Wirbelsäule sind die Hauptattraktionen der Präsentation des Lausitzer Seenland Klinikums auf der Gesundheitsmeile beim Tag der Sachsen vom 2. bis 4. September 2011 in Kamenz. Für Stimmung sorgen am Stand des Klinikums unter anderem die Trommelgruppe „Blechlawine“ aus Dresden und das Blechbläserensemble „Kummel-Brass“.

Der Geschäftsführer des LSK, Andreas Grahlemann, freut sich darauf, viele Gäste während der Veranstaltung am Stand des LSK begrüßen zu können, und betont: „Das Lausitzer Seenland Klinikum hat in den letzten Jahren einen wirtschaftlich harten Weg durchlaufen, der letztlich erfolgreich war. Darüber freuen wir uns und sind darauf auch ein wenig stolz. Wir wollen deshalb unseren Gästen und Besuchern zum 20. Tag der Sachsen in lockerer und volksfestgerechter Art Einblicke in die Leistungsmöglichkeiten unseres Hauses bieten. Dazu haben wir uns etwas ganz besonderes einfallen lassen. Unsere Gäste sollen nach einem Kurzbesuch im Zelt des Lausitzer Seenland Klinikums sagen können: Das war super, so etwas haben wir vorher noch nicht gesehen.“ Die Organmodelle bieten den Besuchern die Möglichkeit, in ein Herz hineinzuschauen, dessen Funktion kennen zu lernen oder eine Wirbelsäule aus nächster Nähe zu sehen. Dazu erhalten die Besucher Informationen zur Behandlung von Erkrankungen. In Expertenrunden können Fragen zu den Themen Herz und Wirbelsäule an die Ärzte des Lausitzer Seenland Klinikums gestellt werden. Stündlich finden Reanimationsübungen unter dem Motto „Erste Hilfe auf der Straße“ statt. Auch die Möglichkeit, eigene Teekompositionen zu kreieren und sich über die Wirkungsweise verschiedener Tees zu erkundigen, wird sicher viele Interessenten finden.

Als Premiumsponsor und mit einem abwechslungsreichen Programm am Stand innerhalb der Gesundheitsmeile trägt das Lausitzer Seenland Klinikum dazu bei,  den 20. Tag der Sachsen in Kamenz für alle Besucher zu einem besonderen Ereignis werden zu lassen

Quelle: Pressemitteilung des Lausitzer Seenland Klinikum Hoyerswerda vom 12.08.2011