Nachrichten

 
01. Januar 2014

Leipziger Neujahrsbaby im Klinikum St. Georg geboren


Insgesamt acht Kinder erblicken am Silvestertag das Licht der Welt im Klinikum St. Georg / Das Neujahrsbaby wird zwei Minuten nach Mitternacht geboren

Die ersten Neujahrsraketen hatten wahrscheinlich noch nicht einmal ihre Flugbahn erreicht, als der kleine Franz im  Kreißsaal  des Klinikums  St. Georgs seinen ersten Schrei von sich gab. Gerade einmal zwei Minuten war das neue Jahr alt, da erblickte der Junge – 51 cm lang und 3.905 g schwer – das Licht der Welt.

Eigentlich hatten sich die Eltern auf einen gemütlichen Silvesterabend bei Freunden eingestellt. Aber dann wurde gegen 19:00 Uhr doch der Weg zur Geburtsklinik unumgänglich. Und nun ging alles recht schnell, wie der stolze Papa berichtete.

Franz ist das zweite Kind der glücklichen Eltern Darlanus Tacoronte (eine gebürtige Kubanerin) und Mario Heine. Auch der größere Bruder Leopold (1,5 Jahre alt) hat am heutigen Neujahrsnachmittag dem Jüngeren bereits einen ersten Besuch abgestattet.

Geschäftsführerin Dr. Iris Minde ließ es sich auch in diesem Jahr nicht nehmen, den glücklichen Eltern zum Neujahrsbaby persönlich zu gratulieren. 2013 galt ihr Besuch dem kleinen Phillipp. Denn: Im Klinikum St. Georg wurde nun bereits zum zweiten Mal in Folge das erste Baby Leipzigs geboren.

Quelle: Pressemitteilung des Klinikum St. Georg gGmbH Leipzig vom 01.01.2014