Nachrichten

 
02. April 2012

Neue Fachabteilung als sechster chefarztgeführter Fachbereich eröffnet


Zum 1. April 2012 eröffnet die HELIOS Klinik Schkeuditz eine weitere Abteilung. Mit der Fachabteilung für Endokrine Chirurgie erweitert die Klinik ihr Leistungsspektrum um einen sechsten chefarztgeführten Bereich. Als neuer Chefarzt wurde Prof. Dr. med. Peter Lamesch berufen.

Die Fachabteilung für Endokrine Chirurgie wird der bereits bestehenden Klinik für Chirurgie zugeordnet, deren leitender Chefarzt Dr. med. Frank Steinert sein wird.

Mit diesem Schritt vereinen die beiden führenden endokrinologischen Chirurgen im Leipziger Raum, Dr. med. Frank Steinert und Prof. Dr. med. Peter Lamesch, ihre langjährig erworbenen fachlichen Kompetenzen und entwickeln diese künftig gemeinsam unter einem Dach in der HELIOS Klinik Schkeuditz weiter.

Die Bündelung der hohen fachlichen Kompetenz und der jeweiligen Spezialisierungen beider Fachexperten bringt für Patienten mit endokrinen Erkrankungen der Schilddrüse, Nebenschilddrüse, Nebenniere, Bauchspeicheldrüse und des Darmes wesentliche Vorteile: Eine Diagnostik und operative Therapie endokriner Erkrankungen vereint unter einem Dach und damit verbunden eine weitere Steigerung der medizinischen Behandlungsqualität. In Verbindung mit der im Januar eröffneten Fachabteilung für Radiologie werden Patienten mit entsprechenden Erkrankungen auf allerhöchstem medizinischen Niveau behandelt, angefangen bei der bildgebenden Diagnostik bis hin zur operativen Therapie. Enger fachlicher Austausch, kurze Wege und Wartezeiten sind die Vorteile.

Quelle: Pressemitteilung der HELIOS-Klinik Schkeuditz vom 29.03.2012