Nachrichten

 

Weiterempfehlen














21. Dezember 2011

Nils Walther wird neuer chirurgischer Chefarzt am Malteser Krankenhaus St. Carolus


Das Malteser Krankenhaus St. Carolus hat einen neuen Chefarzt für die Abteilung Allgemein- und Viszeralchirurgie gefunden. Nils Walther wird neuer Leiter des chirurgischen Teams.

„Als einer von vier Kandidaten der engeren Auswahl, überzeugte Herr Walther mit seiner fachlichen und menschlichen Eignung. Wir freuen uns auf eine gedeihliche Zusammenarbeit mit ihm“, sagt Dr. Alex Blaicher, Geschäftsführer der Malteser Betriebsträgergesellschaft Sachsen. Der Facharzt für Chirurgie und Gefäßchirurgie ist zur Zeit als leitender Oberarzt am Städtischen Klinikum Görlitz tätig. „Ich freue mich auf das neue Tätigkeitsfeld! Im Malteser Krankenhaus kann ich auf ein hochqualifiziertes Team und eine sehr gute technische Ausstattung setzen“, so der neue Chefarzt. Besondere Entwicklungschancen sieht der erfahrene Chirurg bei der laparoskopischen Chirurgie („Schlüsselloch-Chirurgie“), der Herzschrittmacher-Implantation und der Gefäßchirurgie im Rahmen der Behandlung des diabetischen Fußes. „Die enge Zusammenarbeit über Fachgrenzen hinweg, ist im Carolus-Krankenhaus gut etabliert. In Kooperation mit beispielsweise der inneren Abteilung wird so eine optimale Versorgung von Patienten möglich“, erklärt der 45-jährige. Der Vater zweier Kinder, der in Greifwald sein Medizin-Studium absolvierte, ist glücklich, seine beruflichen Ziele weiter in Görlitz verfolgen zu können: „Ich lebe seit 15 Jahren mit meiner Familie hier, fühle mich sehr wohl und kann auch auf diese Weise meinen Patienten Kontinuität bieten.“

Quelle: Presseinformation der Malteser Betriebsträgergesellschaft Sachsen vom 20.12.2011