Nachrichten

 

Weiterempfehlen














01. Oktober 2010

Paracelsus-Klinik Reichenbach holt den Wettbewerb um den "Großen Preis des Mittelstandes” ins Vogtland


Die Oskar-Patzelt-Stiftung ehrt das Klinikum als Finalist 2010

Der große Preis des Mittelstandes hat sich seit seiner Erstverleihung im Jahr 1995 zum wichtigsten deutschen Mittelstandspreis entwickelt.

Bundesweit wurden für die diesjährige Verleihung 3.581 Unternehmen nominiert, davon 290 aus Sachsen. Im Mai erhielt die Paracelsus-Klinik Reichenbach die Mitteilung, dass das Unternehmen gemeinsam mit 71 weiteren Nominierten aus Sachsen die zweite Stufe des Wettbewerbs erreichte.  Insgesamt wurden an diesem Abend 11 sächsische Unternehmen entweder als Finalist oder mit dem „Großen Preis des Mittelstandes“ geehrt

Die Paracelsus-Klinik Reichenbach GmbH wurde als Finalist ausgezeichnet und zählt damit zu den führenden mittelständischen Unternehmen in Sachsen.

Unter den Finalisten zu sein ist für die Paracelsus-Klinik Reichenbach GmbH eine große Ehre und eine Bestätigung ihrer erfolgreichen Arbeit. Die Oskar-Patzelt-Stiftung begründet die Auszeichnung mit dem Engagement des Klinikums für eine familienfreundliche Unternehmenspolitik, die nicht zuletzt im Kindergarten „Pfiffiküsse“ Ausdruck findet. Zudem wurde das Haus dafür geehrt, dass es trotz dreifachen Eigentümerwechsels innerhalb von fünf Jahren und einer angestrengten Ärztesituation eine Umsatzsteigerung erreichte und kontinuierlich Investitionen tätigt.

Die Paracelsus-Klinik Reichenbach GmbH bedankt sich bei der Stadt Reichenbach für die Nominierung. Nicht zuletzt möchte sich die Leitung des Klinikums bei allen Mitarbeitern bedanken, die diesen Erfolg durch ihren Einsatz und ihr Engagement für unsere Patienten möglich gemacht haben.

Quelle: Presseinformation der Paracelsus-Klinik Reichenbach GmbH vom 13.09.2010