Nachrichten

 
10. Januar 2014

Park-Krankenhaus Leipzig gründet dritte internistische Klinik


Erweiterung des Behandlungsspektrums speziell in den Bereichen der Lungen- sowie Baucherkrankungen

Das Park-Krankenhaus hat zum 1. Januar 2014 eine weitere internistische Klinik in sein Leistungsspektrum integriert.  Mit der Gründung der neuen Klinik für Innere Medizin III - Pneumologie wird das Behandlungsgebiet der Lungen- und Atemwegserkrankungen, das bislang in der Klinik für Innere Medizin II integriert war, in eine eigenständige Fachabteilung überführt und weiter ausgebaut. Die Funktion des Chefarztes der Klinik für Innere Medizin III übernimmt Dr. med. Matthias Vogtmann, der bislang als Leitender Oberarzt im Park-Krankenhaus tätig war.

Die Überführung der Pneumologie in eine eigene Klinik ist das Ergebnis einer überaus positiven Entwicklung, die die bisherige Klinik für Innere Medizin II in den zurückliegenden Jahren unter der Leitung von Chefarzt Priv.-Doz. Dr. med. Ulrich Halm vollzogen hat. So wuchs die Zahl der internistischen Fälle in dieser auf Gastroenterologie und Pneumologie spezialisierten Klinik von 2004 bis heute um rund 40 Prozent an. Allein Im Jahr 2013 wurden hier rund 2.800  Behandlungen durchgeführt.

Mit der Neuordnung erfolgt auch eine Neuausrichtung der Klinik für Innere Medizin II, die ihren Fokus auf der Behandlung von Darmerkrankungen beibehalten, sich aber noch stärker als bisher auch auf Leber- und Gallenerkrankungen spezialisieren wird. Chefarzt der „neuen“ Klinik für Innere Medizin II bleibt Priv.-Doz. Dr. med. Ulrich Halm. Wesentliche Schwerpunkte sind Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts, der Leber und der Bauchspeicheldrüse, die diagnostische und therapeutische Endoskopie sowie die Behandlung von Tumorerkrankungen. Wie bisher wird sich seine Klinik auch in das „Leipziger Darmzentrum am Park-Krankenhaus“ sowie in das „Leipziger Pankreaszentrum am Park-Krankenhaus“ fachlich einbringen.

Im Verbund mit der Klinik für Innere Medizin I – Angiologie, Kardiologie (Chefarzt: Prof. Dr. med. Dierk Scheinert) werden die nunmehr drei internistischen Kliniken des Leipziger Park-Krankenhauses sowohl in der Patientenbetreuung als auch in der ärztlichen Ausbildung eng zusammenarbeiten.

Kerstin Ciossek, Geschäftsführerin des Park-Krankenhauses Leipzig: „Die Gründung der neuen Klinik folgt dem Ziel, die positive Entwicklung unserer internistischen Disziplinen weiter zu befördern und unser Haus sowohl im Bereich der Gastroenterologie als auch der Pneumologie als exzellentes Behandlungszentrum in Leipzig weiter zu etablieren.“

Quelle: Medieninformation des Park-Krankenhaus Leipzig vom 10.01.2014