Nachrichten

 

Weiterempfehlen














28. Januar 2014

Patienten bewerten das Klinikum Oberlausitzer Bergland


Gute Noten auch im Jahr 2013

Die Ergebnisse der kontinuierlichen Patientenbefragung im Klinikum Oberlausitzer Bergland für das Jahr 2013 liegen vor. An den Standorten Ebersbach und Zittau erhält jeder Patient mit den Aufnahmeunterlagen einen Befragungsbogen.

Der,  den  Patienten  zur  Verfügung  stehende  Fragebogen  thematisiert  in  5  Kategorien Schwerpunkte des Klinikaufenthaltes. Im Bereich ärztliche und pflegerische Betreuung (bspw. Berücksichtigung  persönlicher  Wünsche,  Freundlichkeit)  konnte  die  sehr  gute  Bewertung  im Vergleich zum Vorjahr noch gesteigert werden und wurde mit 1,3 bewertet. 

Weitere  Themenfelder  die  im  sehr  guten  Bereich  lagen  war  die  Verständlichkeit  und ausführliche  Aufklärung  z.  B.  vor  einer  Narkose.  Auch  in  den  Kategorien  Organisation  sowie Information/Kommunikation konnte sich das Klinikum im Vergleich zum Jahr 2012 verbessern. Patienten die mehrfach im Klinikum behandelt wurden gaben an, dass sich die Entwicklung des Hauses im Vergleich zum vorhergehenden Aufenthalt  verbessert hat. 

Neben der Bewertung nach dem Schulnotensystem bestand auch die Möglichkeit, Anregungen und Verbesserungsvorschläge zu dokumentieren. Diese werden als wichtige Hinweise erachtet, um  die  Qualität  der  stationären  Versorgung  und  damit  die  Zufriedenheit  der  Patienten  weiter verbessern zu können. So wurden in den letzten Monaten Hinweise bezüglich einer besseren Vorbereitung  der  Patienten  auf  die  Entlassung  herangezogen  um  die  Organisation  weiter  zu optimieren.

Weitere  Hinweise  zur  räumlichen  Gestaltung  der  Stationen  wird  das  Klinikum  Oberlausitzer Bergland  aufnehmen  und  zum  Beispiel  im  Bereich  der  Geburtshilfestationen  umsetzten.  Die steigenden Entbindungszahlen sind ein Indiz dafür, dass sich die werdenden Eltern an beiden Standorten jetzt schon wohlfühlen und dies soll auch weiterhin ausgebaut werden.

Quelle: Presseinformation der Managementgesellschaft Gesundheitszentrum des Landkreises Görlitz mbH vom 28.01.2014