Nachrichten

 
19. September 2011

St. Elisabeth-Krankenhaus Leipzig investiert in qualifizierte Ausbildung am Haus


Neue Krankenpflegeschule eingeweiht - über 1000 Besucher beim Tag der Offenen Tür

Das St. Elisabeth-Krankenhaus Leipzig hat am vergangenen Freitag die neue Krankenpflegeschule mit Konferenzzentrum feierlich eingeweiht. Mit dem Neubau setzt das Krankenhaus ein eindrucksvolles Signal für die qualifizierte Ausbildung von medizinischem Personal am Haus. In den Klassenzimmern werden 75 Krankenpflegeschüler in drei Jahrgängen unterrichtet, ein Demonstrationsraum bietet für Übungen die gleiche moderne technische Ausstattung wie die Krankenzimmer am Haus. In dem Konferenzzentrum führt das akademische Lehrkrankenhaus der Universität Leipzig auch Fortbildungsveranstaltungen für Ärzte durch. Das technische Equipment des Saals mit 200 Sitzplätzen ermöglicht Live-Übertragungen aus den Operationssälen des Hauses. Insgesamt hat das Krankenhaus mit Fördermitteln des Freistaats Sachsen fünf Millionen Euro in den Neubau  investiert.

Bischof Joachim Reinelt verwies im Festgottesdienst auf die lange Tradition des Hauses in der Lehre: „Dabei geht es uns nicht um die Diktatur der Wissenden, sondern darum, uns in Freundschaft an das Wesentliche heranzutasten - einfühlsam zu sein, Hoffnung zu geben, zu stützen, zu helfen und mitzutragen.“ Propst Lothar Vierhock eröffnete das Gebäude mit einem Segensgebet, Geschäftsführer Graf Adelmann hieß die Gäste willkommen. Dr. Cornelia Ropers machte im Festvortrag die einzigartige Stellung der katholischen Krankenpflegeschulen schon zu DDR-Zeiten eindrucksvoll deutlich.

Mit über 1000 Besuchern wurde der Tag der Offenen Tür am Samstag ein großer Erfolg. Besonders umlagert waren die Teddy-Klinik mit eigenem Teddy-Röntgengerät sowie die Führungen durch den neu gestalteten Park mit chinesischem Garten. Viele Gäste versuchten sich an invasiven Operations- und Untersuchungsmethoden, die sie auf dem Bildschirm steuern und verfolgen konnten.

Quelle: Presseinformation des St. Elisabeth-Krankenhaus Leipzig vom 19.09.2011