Nachrichten

 

Weiterempfehlen














01. März 2012

Städtisches Klinikum Görlitz ab 1. März 2012 mit neuem Internetauftritt


Neben der barrierefreieren Website präsentiert das kommunale Krankenhaus auch sein neues Logo

Das Städtische Klinikum Görlitz präsentiert sich seit heute mit einer überarbeiteten Website im Internet. Unter der bisherigen Adresse www.klinikum-goerlitz.de finden Internetnutzer nun einen vollkommen neu gestalteten Auftritt, der die modernen Strukturen unseres Krankenhauses abbildet und durch klaren Aufbau, umfangreicheren Inhalt sowie größere Schrift und größere Bilder gekennzeichnet ist. Die Seiten sind auch für Interneteinsteiger verständlich aufgebaut und erlauben per Klick auf die entsprechenden Symbole das Verändern des Kontrastes bzw. das weitere Vergrößern der Schrift zur besseren Lesbarkeit. „Viele unserer Patienten kommen inzwischen nicht nur aus Görlitz, sondern aus dem gesamten Bundesgebiet. Vor allem ihnen möchten wir einen ersten Eindruck von unserem Haus vermitteln und bestmöglich über unsere Fachkliniken und Behandlungsspektren informieren“, erklärt die Pressesprecherin des Unternehmens, A. Magdalena Nitz.

Die Entwicklung innerhalb der IT-Branche ist schnelllebig und bringt mit sich, dass auch ein kommunales Krankenhaus technisch auf dem neuesten Stand sein sollte und sich den veränderten Nutzergewohnheiten anpasst. Die neue Website funktioniert demzufolge auch, wenn sie über mobile Anwendungen wie Smartphones und Tablet-PCs gelesen wird. Über den neuen Internetauftritt hinaus ist das Städtische Klinikum Görlitz künftig auch im sozialen Netzwerk XING und bei Wikipedia zu finden.

Offiziell an den Start geht am 1. März 2012 zudem das neue Schriftlogo des Klinikums. Es besteht nun aus den vier Worten Städtisches Klinikum Görlitz gGmbH. Im ersten Teil des Logos wurde mit Serifen gearbeitet, die dem Wort „Städtisches“ eine geschwungene Optik verleihen und die lange Tradition des 1905 gegründeten Krankenhauses sowie die Beziehung zum historischen Görlitz und der Stadt symbolisieren. Der übrige Teil des Logos ist ohne Serifen abgebildet, was wiederum für die moderne Ausrichtung des Klinikums steht. Die Verbindung beider Schrifttypen wird durch ein französisches Kopplungszeichen verkörpert und bedeutet, dass sich Tradition und Moderne nicht ausschließen. Die Silhouette von Görlitz, die bisher Teil des Klinikum-Logos gewesen ist, bleibt als eigenständiges Gestaltungsmittel erhalten. Sie bildet auch weiterhin die hohe Identifikation mit der Stadt ab und wird als separates Designelement in Printprodukten des Klinikums wie Mitarbeiterzeitung, Broschüren und Flyern sowie auf Briefpapier und Visitenkarten verwendet

Pressemitteilung des Städtischen Klinikum Görlitz gGmbH vom 01.03.2012