Nachrichten

 

Weiterempfehlen














09. April 2013

Umzug des Medizinischen Versorgungszentrums für Neurologie nach Arnsdorf


Das vom Sächsischen Krankenhaus Arnsdorf betriebene Medizinische Versorgungszentrum (MVZ) für Neurologie in Radeberg (als Zweigstelle des MVZ für Neurologie und Psychotherapie Pirna) ist zum 01.04.2013 nach Arnsdorf umgezogen.

Hier begrüßte die Fachärztin des MVZ, Frau Mariatu Kassim, vergangene Woche die ersten Patienten; im Quartal berät und behandelt die Neurologin in mehr als 900 Fällen. Im neuen Domizil auf dem Krankenhausgelände im Haus B2, erfreuen die Patienten die neue Großzügigkeit und Freundlichkeit der Räume und natürlich die vertrauten Gesichter der Ärztin und Arzthelferin. Die Klinik für Neurologie und Neurologische Intensivmedizin ist nahezu in Sichtweite - ein guter Nebeneffekt, falls für die ambulanten Patienten eine stationäre Diagnostik und Behandlung notwendig werden sollten.

Das MVZ befindet sich auf dem Krankenhausgelände im selben Haus wie die Cafeteria und ist damit leicht zu finden, aber auch umfassend ausgeschildert; selbstverständlich sind alle Zugänge barrierefrei; Parkplätze für in ihrer Mobilität eingeschränkte Patienten stehen direkt am Gebäude zur Verfügung.

Quelle: Pressemitteilung des Sächsischen Krankenhaus Arnsdorf vom 08.04.2013