Nachrichten

 

Weiterempfehlen














19. November 2010

Verbesserte Standards für elektronische Fallakten: Workshop "Fallkonferenzen" der Arbeitsgruppe Onkologie


Der Verein "elektronische FallAkte e.V". lädt Interessierte am Donnerstag, dem 2. Dezember zum Vision-Workshop »Fallkonferenzen« der Arbeitsgruppe Onkologie im ein. In diesem am Universitätsklinikum Carl Gustav Carus Dresden stattfindenden Workshop geht es um Fragen bezüglich der Unterstützung des einrichtungsübergreifenden onkologischen Behandlungsprozesses.

Insbesondere sollen Möglichkeiten zur Standardisierung von Tumor-Boards und anderen Fallkonferenzen diskutiert werden. Dabei geht es nicht nur um elektronischen Datenaustausch, sondern zugleich um die Frage, wie die klinische Dokumentation unmittelbar genutzt werden kann, um Anforderungen der Qualitätssicherung und Tumordokumentation zu erfüllen.

Der „elektronische FallAkte e.V.“ pflegt einen Standard für die einrichtungsübergreifende Kommunikation in Behandlungskontexten und sorgt auch für dessen deutschlandweite Etablierung. Die Weiterentwicklung des Standards wird, in Zusammenarbeit mit dem Fraunhofer-Institut für Software-und Systemtechnik, von den Mitgliedern getragen und ist bestimmt durch Anforderungen aus der medizinischen Praxis. Dazu werden in einem Anwender-Board relevante Themen identifiziert und dann in fachlichen Arbeitsgruppen behandelt. Um eine möglichst hohe Akzeptanz und Umsetzbarkeit der Lösungen zu erreichen, hat sich der Verein entschieden, zu ausgewählten Themen Vision-Workshops durchzuführen; dabei werden eine größere Zahl von Anwendern, die nicht Mitglieder sein müssen, zusammengebracht und fachliche Anforderungen in einer gemeinsamen Diskussion erarbeitet.

Die elektronische FallAkte erlaubt schon heute die für die medizinische Beurteilung des Patienten notwendigen Dokumente digital zu übermitteln. In dem Workshop sollen die Defizite bestehender Lösungen besprochen und zusätzliche Funktionen identifiziert werden, die helfen, die speziellen onkologischen Behandlungsabläufe zu optimieren.

Das Einladungsschreiben mit einem Rückantwortbogen ist abrufbar unter:

http://www.uniklinikum-dresden.de/presse/downloads-der-pressestelle/Einladung%20zu%20Vision-Workshop-Onkologie.pdf

Kontakt
Universitätsklinikum Carl Gustav Carus
Geschäftsbereich Medizinisches Rechenzentrum
Leiter: Dipl. Inform. Dierk Müller
Tel. +49 (0)351 458-3318
Fax +49 (0)351 458-4383
E-Mail: dierk.mueller@uniklinikum-dresden.de