Nachrichten

 
22. Februar 2011

Verletztes Kind aus Afghanistan im Kreiskrankenhaus Stollberg


Seit wenigen Tagen befindet sich der kleine Ziauddin aus Afghanistan in der stationären Behandlung der Klinik für Allgemein- und Visceralchirurgie, Unfallchirurgie und Orthopädie, Zentrum für Endoprothetik des Kreiskrankenhauses Stollberg.

In Afghanistan hatte der 10-jährige Junge einen Unfall erlitten und sich eine Verletzung des Unterschenkels zugezogen. Mehrere Operationen waren in Afghanistan durchgeführt worden. Aufgrund einer Knochenmarkentzündung
wurde der kleine Patient nach Deutschland gebracht. Am 21.02.2011 wurde Ziauddin von ChA Dr. med. Wilmar Hubel im Kreiskrankenhaus Stollberg operiert.

Ziauddin ist das neunte Kind, das seit 2003 über das „Friedensdorf“ in das Kreiskrankenhaus Stollberg vermittelt wurde.Die Behandlungskosten werden, wie auch bei den anderen Kindern, vom Kreiskrankenhaus Stollberg übernommen.

Quelle: Pressemitteilung des Kreiskrankenhaus Stollberg gGmbH vom 22.02.2011