Pressemitteilungen

 
05. Mai 2010

"Vom Studenten zum Facharzt - meine Zukunft in Sachsen" - 1. Informationsveranstaltung für Leipziger Medizinstudenten


Am 03.05.2010 fand eine erste Informationsveranstaltung für Leipziger Medizinstudenten zu Fragen der ärztlichen Weiterbildung zum Facharzt und zu Karrierechancen im Freistaat Sachsen unter dem Titel "Vom Studenten zum Facharzt - meine Zukunft in Sachsen" in der Universitätsklinik Leipzig statt.

Organisiert wurde diese durch das Sächsische Staatsministerium für Soziales und Verbraucherschutz, die Sächsische Landesärztekammer, die Kassenärztliche Vereinigung Sachsen und die Krankenhausgesellschaft Sachsen in Kooperation mit dem Referat Lehre der Universitätsklinik Leipzig und dem StuRaMed der Universität Leipzig.

Angesichts der sich verändernden Erwartungen der meisten jungen Ärztinnen und Ärzte an eine bessere Balance von Berufs- und Privatleben, zunehmender Feminisierung der Medizin und sich wandelnder Rahmenbedingungen in der Berufswelt, war es ein gemeinsames Anliegen der Organisatoren, den Medizinstudenten des 5. Studienjahres den Freistaat Sachsen mit seiner modernen Gesundheitslandschaft als attraktiven Arbeits- und Lebensort näher zu bringen.

Der Studiendekan Professor Christoph Baerwald wies in seiner Eröffnungsrede darauf hin, dass die Leipziger Absolventen der Humanmedizin mit ihren beachtlichen Studienergebnissen zur bundesdeutschen Spitze gehören und warb für eine berufliche Laufbahn in Sachsen, zumal dann auch die Verbindung zur Alma Mater erhalten bliebe.

Mehr als 150 teilnehmenden Studentinnen und Studenten konnten sich zu Beginn der Veranstaltung in Fachvorträgen zu Ablauf und Möglichkeiten der ärztlichen Weiterbildung informieren.

Dicht umdrängt waren anschließend die Beratungsstände der 25 teilnehmenden sächsischen Krankenhäuser. Die damit verbundene Möglichkeit zur direkten Kontaktaufnahme wurde intensiv genutzt. Besonderen Zuspruch fand aufgrund der darin enthaltenen umfassenden Informationen auch zu offenen Weiterbildungsstellen die Internetplattform der Krankenhausgesellschaft Sachsen www.krankenhausregister-sachsen.de .

Die Krankenhausgesellschaft Sachsen (KGS) vertritt als Verband der Krankenhausträger die Interessen von 79 öffentlichen, frei-gemeinnützigen und privaten Krankenhäusern mit insgesamt 25.700 Krankenhausbetten. Satzungsgemäß hat sie die Aufgabe, auf „eine der Würde des Menschen verpflichtete, humane, bedarfsgerechte, leistungsfähige, wirtschaftliche und finanziell abgesicherte Versorgung durch eigenverantwortlich tätige Krankenhäuser mit pluraler Trägerstruktur hinzuwirken“.
 

Ansprechpartner:

Dr. Stephan Helm (Geschäftsführer) / Rene Schubert (Referent)
Krankenhausgesellschaft Sachsen, Humboldtstr. 2a, 04105 Leipzig
Telefon: 0341 98410-0,

Telefax: 0341 98410-25
Email: mail@kgs-online.de,

Internet: www.kgs-online.de

 

Impressionen:

 

DSC_0051DSC_0069DSC_0070DSC_0047DSC_0004