Pressemitteilungen

 
21. Mai 2014

Höchste Auszeichnung des Freistaates Sachsens für Dieter Blaßkiewitz


Sächsischer Verdienstorden vom Ministerpräsidenten des Freistaates Sachsen überreicht

Als Zeichen dankbarer Anerkennung für hervorragende Verdienste um den Freistaat Sachsen und seiner Bevölkerung wurde der Verdienstorden des Freistaates Sachsen an den langjährigen Vorstandsvorsitzenden und jetzigen Ehrenvorsitzenden des Vorstandes der Krankenhausgesellschaft Sachsen, Herrn Dieter Blaßkiewitz, am 19. Mai 2014 durch den Ministerpräsidenten Stanislaw Tillich verliehen.

Herr Blaßkiewitz erhielt die höchste Auszeichnung des Freistaates Sachsen insbesondere für seine Leistungen im gesundheitspolitischen und gemeinwohlorientierten Bereich.

Hintergrund

Der Sächsische Verdienstorden wurde vom Ministerpräsidenten des Freistaates Sachsen Kurt Biedenkopf für hervorragende Verdienste um den Freistaat Sachsen und seiner Bevölkerung gestiftet. Er gilt als höchste Auszeichnung Sachsens und wurde am 27. Oktober 1997 erstmals verliehen.

Die Krankenhausgesellschaft Sachsen (KGS) repräsentiert als Landesverband im Freistaat Sachsen derzeit 80 Krankenhäuser mit ca. 26.200 Krankenhausbetten. Die KGS gewährleistet eine leistungsfähige, bürgernahe und flächendeckende Versorgung im Freistaat Sachsen. Mit etwa 47.900 Mitarbeitern und einem Umsatzvolumen von ca. 3,98 Mrd. Euro erfüllen die Krankenhäuser eine bedeutende Arbeitgeberfunktion und leisten darüber hinaus einen bedeutenden gesundheitswirtschaftlichen Beitrag im Freistaat Sachsen. Jährlich werden ca. 1 Million Patienten stationär behandelt. Zahlreiche ambulante Behandlungsmöglichkeiten ergänzen das Leistungsangebot der Krankenhäuser.
Ansprechpartner:
Rene Schubert (Presse und Öffentlichkeitsarbeit)
Krankenhausgesellschaft Sachsen,
Humboldtstr. 2a, 04105 Leipzig
Telefon: 0341 98410-17
Telefax: 0341 98410-25
Email: presse@kgs-online.de
Internet: www.kgs-online.de