Pressemitteilungen

 
02. Dezember 2011

Jahresmitglieder-versammlung der Krankenhausgesellschaft Sachsen (KGS) 2011


Schwind

Die Jahresmitglieder-versammlung der KGS fand am 02. Dezember 2011 im Vorfeld des Hygienekongresses im Deutschen Hygienemuseum Dresden statt.

Als Gastredner wurde Herrn Steffen Flath, Fraktionsvorsitzender der CDU-Fraktion im Sächsischen Landtag, begrüßt. Herr Flath referierte vor interessiertem Fachpublikum zum Thema "Sächsische Haushaltspolitik und Konsequenzen für die soziale Infrastruktur".

In Verbindung mit dem Ausscheiden des Vorstandsmitgliedes Herrn Martin Jonas ergab sich die Notwendigkeit einer Nachwahl des Vorstandes der KGS. In Anwesenheit der Vertreter der Mitgliedseinrichtungen bedankte sich der Vorstandsvorsitzende, Herr Dieter Blaßkiewitz, bei Herrn Jonas für die geleistete Arbeit und das persönliche Engagement.

Als Nachfolger wurde Herr Gerrit Schwind (s. Foto), Regionalgeschäftsführer der RHÖN-KLINIKUM AG, von der Mitgliederversammlung gewählt. Herr Schwind ist für zwölf Krankenhäuser und Einrichtungen in Berlin/Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen und Sachsen-Anhalt zuständig. Nach Angaben der RHÖN-KLINIKUM AG war Schwind unmittelbar vor der Aufnahme seiner Tätigkeit in Leipzig im März 2011 vier Jahre im Klinikum Berlin-Buch tätig, zuerst als Abteilungsleiter Finanzen und seit Anfang 2009 in der Klinikgeschäftsführung. Zuvor arbeitete er sechs Jahre lang im Healthcare-Bereich der KPMG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft und  war Verhandlungsführer der AOK Berlin für Krankenhaus-Budgetverhandlungen.

Die Krankenhausgesellschaft Sachsen (KGS) repräsentiert als Landesverband im Freistaat Sachsen derzeit 79 Krankenhäuser mit ca. 26.400 Krankenhausbetten. Die KGS gewährleistet eine leistungsfähige, bürgernahe und flächendeckende Versorgung im Freistaat Sachsen. Mit etwa 47.500 Mitarbeitern und einem Umsatzvolumen von ca. 3,5 Mrd. Euro erfüllen die Krankenhäuser eine bedeutende Arbeitgeberfunktion und leisten darüber hinaus einen bedeutenden gesundheitswirtschaftlichen Beitrag im Freistaat Sachsen. Jährlich werden ca. 970.000 Patienten stationär behandelt. Zahlreiche ambulante Behandlungsmöglichkeiten ergänzen das Leistungsangebot der Krankenhäuser.
Ansprechpartner:
Herr Dr. Stephan Helm (Geschäftsführer) / Rene Schubert (Presse und Öffentlichkeitsarbeit)
Krankenhausgesellschaft Sachsen, Humboldtstr. 2a, 04105 Leipzig
Telefon: 0341 98410-10
Telefax: 0341 98410-25
Email: presse@kgs-online.de
Internet: www.kgs-online.de