Informationsveranstaltungen

 

KGS-Informationsveranstaltung Verordnung von Arzneimitteln bei Entlassmanagement Neuer Termin wird in Kürze bekanntgegeben

Termin: 28.02.2017, 10:00 Uhr bis 14:00 Uhr in Termin ausgesetzt


Verfügbarkeit: Freie Plätze verfügbar | Für das Seminar anmelden
Inhalt:

Aufgrund der neuesten Entwicklung haben wir uns entschlossen, den o. g. Termin vorerst auszusetzen.

Zu den Hintergründen: die DKG reichte eine Klage gegen den Rahmenvertrag zum Entlassmanagement nach 39 Abs. 1a SGB V ein. Die Klage hat aufschiebende Wirkung, sodass die Rechtswirkungen des  Rahmenvertrages nach Auffassung der DKG bis zum Abschluss des Klageverfahrens suspendiert sind. Somit können bis auf weiteres keine Verordnungen, also auch keine Arzneimittelverordnungen, im Rahmen des  Entlassmanagements ausgestellt werden! Es ist derzeit nicht absehbar, wann es zu einer gerichtlichen Entscheidung kommt und welche Anordnungen das zuständige Landessozialgericht Berlin-Brandenburg treffen wird. Sobald die Thematik wieder aktuell wird, werden wir einen neuen Termin für die Informationsveranstaltung festlegen und veröffentlichen.

Unsere Mitglieder informieren wir über die weiteren Entwicklungen wie gewöhnlich in unseren KGS-Mitteilungen.

_________________________________

Die Rahmenvereinbarung zum Entlassmanagement wird zum 01. Juli 2017 in Kraft treten. Krankenhausärzte haben ab diesem Zeitpunkt die Möglichkeit, Arzneimittelverordnungen auszustellen. Das Krankenhaus muss bei der Verordnung die Regelungen des vertragsärztlichen Bereichs beachten. Das bedeutet, der Krankenhausarzt darf nur die Arzneimittel rezeptieren, die auch ein niedergelassener Vertragsarzt verschreiben könnte. So muss z.B. der Krankenhausarzt die Rabattverträge der Krankenkassen im niedergelassenen Bereich beachten. Bei Verstößen drohen Regressforderungen der Prüfstellen. Vertreter der AOK PLUS, der Kassenärztlichen Vereinigung Sachsen, des Beschwerdeausschusses und der Krankenhausapotheke berichten: Was ist bei Arzneimittelverordnungen zu beachten? Welche Hilfsmittel, Softwarelösungen können helfen? Welche organisatorischen Maßnahmen sind sinnvoll? Wie kann ein Krankenhaus Regressforderungen vermeiden? Fragestellungen, die in der Veranstaltung von den Referenten thematisiert werden.

Programm

10:00 Uhr
Begrüßung

Friedrich R. München, Leiter des FB Rechtsangelegenheiten/Vertragswesen und stellv. Geschäftsführer, Krankenhausgesellschaft Sachsen, Leipzig

10:15 Uhr
G-BA Richtlinie und Rahmenvereinbarung Entlassmanagement

Friedrich R. München

10:45 Uhr
Auswirkungen des Entlassmanagements – speziell Entlassmedikation & -rezept - auf Prozesse im Krankenhaus – die Sicht der GKV

Dr. Ulf Maywald, Bereichsleiter Arzneimittel, AOK PLUS, Dresden

11:15 Uhr   
Erwartungen an das Entlassmanagement aus Sicht der KV Sachsen

Mike Mätzler, Abteilungsleiter Verordnungs- und Prüfwesen, KV Sachsen, Dresden

11:45 Uhr   
Mittagspause

12:45 Uhr
Arzneimittelverordnung oder Mitgabe im Rahmen des Entlassmanagements aus Sicht eines Krankenhausapothekers

Dr. rer. nat. Holger Knoth, Leiter der Klinik-Apotheke, Universitätsklinikum Carl Gustav Carus an der Technischen Universität Dresden, AöR

13:15 Uhr
Arzneimittelverordnungen im Rahmen des Entlassmanagements und Wirtschaftlichkeitsprüfung

Marc Sendowski, Rechtsanwalt, Vorsitzender des Beschwerdeausschuss der Ärzte und Krankenkassen in Sachsen, Dresden

13:45 Uhr   
Auswertung und Diskussion

Referenten:
diverse, s. Programm
Zielgruppe:
Mitarbeiter aus dem ärztlichen Dienst und der Krankenhausverwaltung, sowie Mitarbeiter der Krankenhausapotheken, Sozialarbeiter und Case-Manager
Preis:
90,- Euro für Mitglieder der KGS und anderer Krankenhausgesellschaften
110,- Euro für Nichtmitglieder
 
Drucken Seite weiterleiten

Kontakt Veranstaltungsbereich

Team Seminare:

Tel.: 0341 98410-99
E-Mail: seminare@kgs-online.de

Download: Veranstaltungsprogramm 1. Halbjahr 2017


Parkmöglichkeiten in der Umgebung der KGS-Geschäftsstelle:
  • Parkhaus West im Hauptbahnhof
    max. 3 € pro Tag
  • Parkhaus Ost im Hauptbahnhof
    max. 5 € pro Tag
  • Parkhaus am Leipziger Zoo
    max. 6 € pro Tag
  • Parkhaus Höfe am Brühl
    max. 8 € pro Tag
  • Humboldtstraße
    0,70 € je 0,5 Stunde
Hier können Sie sich für unseren kostenfreien Seminar-Newsletter anmelden.