Seminare

 

Seminar 80/2019 - 2-Tages-Seminar:
Rechtsfragen in Notaufnahmen und der Notfallversorgung – anhand von Fallbeispielen und Simulationsszenarien

Termin: 03.09.2019, 10:00 Uhr bis 04.09.2019, 16:30 Uhr in Geschäftsstelle der Krankenhausgesellschaft Sachsen
Anfahrt

Verfügbarkeit: Freie Plätze verfügbar | Für das Seminar anmelden
Inhalt:

Notaufnahmen müssen im Rahmen der Patientenbehandlung täglich vielfältige rechtliche Probleme lösen. Anhand zahlreicher Fallbeispiele führen wir in die einzelnen Themenbereiche des Patientenrechts ein. Hierbei gehen wir im Rahmen der Falllösung eingehend und systematisch auf die zentralen Rechtsfragen ein, die in der Praxis immer wieder auftauchen. Daneben erläutern wir, wie eine Notaufnahme medizinisch und pflegerisch organisiert sein muss, damit sie den rechtlichen, organisatorischen und qualitativen Standards entspricht.

Inhaltliche Schwerpunkte:

  • Rechtliche Rahmenbedingungen der Notaufnahmen, Versorgungspflicht, Organisation
  • Einsatzfelder von Rettungssanitätern/-assistenten, MFA, GuK in der Ambulanz
  • Rechtsgrundlagen der Triage durch die Pflege, Triage in Integrierten Notfallzentren
  • Behandlungsrecht in Notfällen
    • Behandlungsvertrag, Aufklärung und mutmaßliche Einwilligung, Schweigepflicht, Patientenverfügung, Behandlung minderjähriger Patienten
  • Aggressive Patienten: rechtliche Handlungsmöglichkeiten
    • Ordnungs-, Zugangs- und Verhaltensregelungen durch eine Hausordnung
    • Bauliche Sicherheit, Schutzpflichten des Arbeitgebers, Gefährdungsanalyse
    • Videoüberwachung, Sicherheitsdienste und Polizeieinsatz
    • Behandlungsabbruch und Zumutbarkeit der Weiterbehandlung
    • Notstand, Nothilfe und Notwehr
  • Psychisch veränderte Menschen in der Ambulanz
    • Selbst- und Fremdgefährdung
    • Besonderheiten bei Aufklärung und Einwilligung
    • Maßnahmen nach PsychKG und in Verbindung mit einem Betreuer
    • Sofortige Unterbringung/fürsorgliche Aufnahme und Zwangsmaßnahmen
  • Patienten mit sprachlichen Verständigungsschwierigkeiten
    • Übersetzungshilfen, Kollegen, Familienangehörige oder Kinder als Sprachmittler
    • Hinzuziehung von Dolmetschern und Kostentragung
  • Patienten mit kulturellen oder religiösen Besonderheiten
    • Berücksichtigung im Rahmen der Behandlung
    • Einwilligung und Einwilligungsverweigerung aus religiösen Motiven
  • Ausblick
    • Stufung der stationären Notfallversorgung, Reform der Notfallvergütung und Integrierte Notfallzentren
Referenten:
Dr. Stephan Porten, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Medizinrecht, Düsseldorf
Dr. Katharina Schmid, langjährige Erfahrung als ärztliche Leitung einer ZNA
Dr. med. Marcus Rall, Gründer und Leiter, InPASS Institut für Patientensicherheit & Teamtraining GmbH, Reutlingen
Zielgruppe:
Mediziner und Pflegekräfte aus den Notaufnahmen, Mitarbeiter anderer Bereiche,
die mit der Notfallversorgung zu tun haben
Preis:
600,- Euro für Mitglieder der KGS und anderer Krankenhausgesellschaften
800,- Euro für Nichtmitglieder
 
Drucken Seite weiterleiten

Kontakt Veranstaltungsbereich

Team Seminare:
Tel.: 0341 98410-99
E-Mail: seminare@kgs-online.de

Download:  Veranstaltungsprogramm August - Dezember 2019


Parkmöglichkeiten in der Umgebung der KGS-Geschäftsstelle:
  • Parkhaus West im Hauptbahnhof
    max. 5 € pro Tag
  • Parkhaus Ost im Hauptbahnhof
    max. 7 € pro Tag
  • Parkhaus am Leipziger Zoo
    max. 6 € pro Tag
  • Parkhaus Höfe am Brühl
    max. 9 € pro Tag
  • Humboldtstraße
    0,70 € je 0,5 Stunde
Hier können Sie sich für unseren kostenfreien Seminar-Newsletter anmelden.