Seminare

 

Seminar 03/2020 - Die Stationsleitung als Veränderungsbegleiter und Führungskraft

Termin: 23.01.2020, 10:00 Uhr bis 16:30 Uhr in Geschäftsstelle der Krankenhausgesellschaft Sachsen
Anfahrt

Verfügbarkeit: Freie Plätze verfügbar | Für das Seminar anmelden
Inhalt:

Am deutlichsten zeigt sich im Umgang mit Konflikten, anstehenden Veränderungen und bei der Bewältigung sachlicher Probleme, wie sich der Arbeits- und Kommunikationsstil eines Teams darstellt und in welcher Weise das kooperative Führen und Begleiten des Teamleiters als Element der Gruppenkultur definiert und zugelassen ist. In Prozessen denken, nicht in Zuständen, lautet hierbei die Devise. Neben schwarz-weiß, bzw. ja-nein-Qualitäten existieren viele analoge Größen, die es zu analysieren und zu erkennen gilt. Letztendlich soll es darum gehen, bislang ungenutztes Potenzial zu fördern, Aufgaben geschlossen anzustreben, Arbeitsabläufe koordiniert und strukturiert abzuwickeln, Beziehungen vertrauensvoll zu gestalten sowie gemeinsame Ziele und Werte zu entwickeln.

Jedenfalls liegen oft beträchtliche Reserven im individuellen Gestalten bzw. im Führen einer Arbeitsgruppe. Es lohnt sich, dafür entsprechende Zeit und Geduld zu investieren. Ein gutes Team entwickelt sich erst nach und nach, indem es Probleme gelöst, Beziehungen vertieft und Rollen geklärt hat - und das erfordert eine Teamleitung, die sich als „Entwicklungshelfer“ seines Teams versteht und den Geist und den Kommunikationsstil der Arbeitsgruppe nachhaltig beeinflussen kann. Kommunikationskultur und ein bewusster Umgang mit den geeigneten Ressourcen und Methoden sind hierbei ein Schlüssel.

Die Teilnehmer erhalten Einblicke in die Grundlagen gruppendynamischer Prozesse, sozialer Systeme sowie zwischenmenschlicher Interaktionen. In der Betrachtung kommt es hierbei zwangsläufig zu Fragen: Was hat das mit mir zu tun? Wie werde ich wahrgenommen? Wie will ich wahrgenommen werden? Wie gehe ich mit bestimmten Situationen um? Wie gehe ich mit Konflikten um? Wie nehmen wir Bezug zueinander oder zu Etwas? Was sind unsere Stärken und wo können wir uns verbessern? Wie motiviere ich nachhaltig? Aus der dadurch entstehenden Bewusstheit entwickeln sich die methodischen Lösungsmöglichkeiten für ein kooperatives Führen mit dem Ziel: Sicherheit in der Vorgehens- und Verhaltensweise. Reflexion,  Selbsterfahrung und praxisnahe Umsetzung stehen hierbei im Mittelpunkt.

Inhaltliche Schwerpunkte (variieren je nach Bedarf der Gruppe):

  • Wichtige Merkmale und Möglichkeiten in der Teamentwicklung/-begleitung
  • Entwicklung eines konstruktiven Umgangs mit Konflikten, Veränderungen und Kritik
  • Aspekte eines Vertrauen schaffenden und kooperativen Führungsstils
  • Konstruktives Feedback und Motivation durch Dialog
  • Regeln, Werte, Identifikation, Integration und „Wir-Gefühl“
  • Bewusstheit für die Zusammenhänge zwischen individuellen Motiven und Handlungen
  • Die „Chancenkiller“ im Personalgespräch
  • Umsetzung relevanter Kommunikationsmodelle im Rollenspiel
  • Erfahrungsaustausch unter den Teilnehmern
Referenten:
Matthias Myska
Projektleitung Medizinalfach-, Heil-, Pflege- und Sozialberufe, inTac, Dresden
Zielgruppe:
Führungskräfte, Stationsleitungen und Teamleiter, interessierte Mitarbeiter
Preis:
200,- Euro für Mitglieder der KGS und anderer Krankenhausgesellschaften
300,- Euro für Nichtmitglieder
 
Drucken Seite weiterleiten

Kontakt Veranstaltungsbereich

Team Seminare:
Tel.: 0341 98410-99
E-Mail: seminare@kgs-online.de

Download:  Veranstaltungsprogramm Januar - Juni 2020


Parkmöglichkeiten in der Umgebung der KGS-Geschäftsstelle:
  • Parkhaus West im Hauptbahnhof
    max. 5 € pro Tag
  • Parkhaus Ost im Hauptbahnhof
    max. 7 € pro Tag
  • Parkhaus am Leipziger Zoo
    max. 6 € pro Tag
  • Parkhaus Höfe am Brühl
    max. 9 € pro Tag
  • Humboldtstraße
    0,70 € pro 30 Min.
Hier können Sie sich für unseren kostenfreien Seminar-Newsletter anmelden.